1. Home
  2. Dokumente
  3. Benutzerhandbuch termXact 2021 für Word, Excel, Powerpoint & Flare
  4. 2. Menüleiste und Funktionen

2. Menüleiste und Funktionen

Das Ribbon-Menü für termXact 2020 ist in sechs Bereiche unterteilt. [NEU]

Beispiel für deutsche Oberfläche in MS-Office-Programmen

Menüeintrag/Symbol

Beschreibung

1 Einstellungen

zu
prüfende Sprache

Ändert nur für die
aktuelle Sitzung die Sprache, die geprüft werden sollen, z. B. Englisch statt
Deutsch. Beim nächsten Laden des Editors wird die in der Konfigurationsdatei
gespeicherte Sprache auto-matisch eingestellt.

Prüfmodus

Ändert nur für die
aktuelle Sitzung den Prüfmodus, z. B. nur einen markierten Text statt des
ganzen Dokuments. Bitte beachten Sie hierzu die unterschiedlichen
Auswahlmöglichkeiten bei den Texteditoren.

In MS
Word:

      aktuelles Dokument prüft das gesamte
Dokument

      aktuelle Auswahl prüft den markierten
Text

      aktueller Absatz prüft den Absatz, in
dem sich der Cursor befindet

 

 

 

In MS
Excel:

      aktuelle Arbeitsmappe prüft die komplette
Arbeitsmappe

      aktuelle Auswahl prüft die
ausgewählten Zellen

      aktuelles
Arbeitsblatt

prüft das Arbeitsblatt, das angezeigt wird

In MS
PowerPoint:

      aktuelles Dokument prüft das gesamte
Dokument

      aktuelle Auswahl prüft den markierten
Text

aktuelle Folie prüft die angezeigte Folie

 

In
Flare:

      current document prüft das aktuell
angezeigte Dokument

      selection prüft den
markierten Text

      files in same folder prüft alle Dateien
im ausgewählten Ordner

      all opened documents prüft alle
Dokumente, die aktuell in Flare geladen sind

      choose folder springt zur Auswahl
eines Ordners/einer Datei im Verzeichnissystem

 

Beim nächsten Laden
des Editors wird der in der Konfigurationsdatei gespeicherte Prüfmodus
auto-matisch eingestellt.

File types (nur Flare)

Wählen Sie aus, welcher Dateityp geprüft werden
soll: All, Topics (*.htm) oder Snippets (*flsnp).

Prüfliste
filtern

Prüft nur gegen eine
reduzierte Liste. Nach welchen Kriterien gegen eine reduzierte Liste geprüft
werden soll, wird über die Konfiguration eingestellt (siehe
Konfigurationshandbuch).

Beim nächsten Laden
des Editors wird der in der Konfigurationsdatei gespeicherte Filtermodus
auto-matisch eingestellt.

 

Indexeinträge
prüfen

(nur
Flare)

Wenn Sie diese
Checkbox aktivieren, werden die Attribute term im Element MadCap:keyword
geprüft. Dabei handelt es sich um ein Element, das in der XML Editor-Ansicht
normalerweise nicht angezeigt wird, sondern nur in der Text Editor-Ansicht.
Da hier je nach Anwendungsfall auch oft Synonyme eingetragen werden könnten,
die explizit an dieser Stelle nicht falsch verwendete Terme sind, können Sie
dieses Feld mit der Checkbox von der Prüfung ausschließen. Anders als die
anderen Einträge in den Schnelleinstellungen wird die Auswahl gespeichert, da
es im Konfigurationsfenster dafür keine eigene Einstellmöglichkeit gibt und
sich die Einstellung auch je nach Projekt ändern kann.

2 Prüfbereich

Terminologie prüfen

Startet die Prüfung der Terminologie gemäß
eingestelltem Prüfmodus.

 

Ergebnisübersicht einblenden

Zeigt in einem separaten Fenster auf der rechten
Seite die Details zu den gefundenen Benennungen an. In diesem Fenster
befinden sich auch die Funktionen, um zu den gefundenen Begriffen zu
springen, Begriffe zu ersetzen und Vorschläge zu ignorieren (siehe
Beschreibung Benennungsdetails ab Seite 8).

 

 

Markierungen entfernen

Entfernt die durch den Prüfvorgang eingefügten
Markierungen wieder aus dem Text.

 

Markierungen in allen Dateien löschen

(nur
Flare)

 

Löscht die Markierungen in allen am Projekt
beteiligten Dateien.

3 Kollaborationsbereich

Mail an Terminologie-Experten

Senden Sie eine Mail an die Terminologie-Experten
z. B. für Anmerkungen, neue Vorschläge oder Änderungswünsche.

Terminologie-Datenbank

Springt zum kompletten Terminologie-Bestand, auf
dem die Prüfung basiert.

Terminologie-Hilfe

Von Ihren Terminologie-Experten zur Verfügung
gestellte ergänzende Informationen.

4 Konfigurationsbereich

Konfiguration

Öffnet das Konfigurationsfenster. Wenn Sie Excel
als Datenquelle verwenden, werden die Einstellungen einmalig durch den
Administrator vorgenommen und sollte vom Benutzer nur nach Absprache mit dem
Administrator verwendet werden. Die Einstellungen sind im Konfigurationshandbuch
beschrieben.
Wenn Sie TBX/XML oder Service als Datenquelle nutzen, dann gibt es
grundlegende Einstellungen, wie z. B. Ablageorte für Dateien und
Spaltennamen und –werte. Diese Einstellungen sollten ebenfalls von einem
Administrator vorgenommen werden. Bei diesen Datenquellen müssen Sie als
Benutzer vor der Terminologieprüfung das Konfigurationsfenster öffnen, um den
aktuellen Terminologiebestand zu laden, sofern sich dieser geändert hat.

5 Hilfebereich

Hilfe

Link zu den aktuellen Terminologie-Handbüchern
für termXact 2021.

 

Über termXact

 

Zeigt die Versionsnummer und die Lizenz-bedingungen
an.

termXact Aktivierung

 

Öffnet ein Fenster, in dem Sie

       den eingetragenen Lizenzschlüssel
sichten können (bei aktiver Einzelplatzlizenz).

       Einen neuen
Lizenzschlüssel eintragen können, um aus einer Demo-Version eine Vollversion
zu erstellen.

 

Lizenzserver erneut
anfragen

Wenn beim Start des Add-Ins keine Verbindung zum
Internet bestand oder eine Firewall die Verbindung zum Lizenzserver
blockiert, wird die Statusmeldung Lizenzserver nicht erreichbar
angezeigt. Nach Bereinigung des Verbindungsproblems können Sie mit dieser
Schaltfläche den Lizenzserver erneut anfragen.

6 Statusbereich

Zeigt in der oberen Zeile den Lizenzstatus an

 

Folgende Status sind möglich:

1.      Lizenz wird geprüft

2.     Demoversion – Aktiv

3.     Demoversion – Testzeitraum
abgelaufen

4.     Einzelplatzlizenz –
Aktiv

5.    
Einzelplatzlizenz
– Lizenzserver nicht erreichbar

Zeigt in der unteren
Zeile den Status der zu prüfenden Termdaten an

 

Die nachfolgenden Statusmeldungen gelten sowohl,
wenn Sie gegen einen lokal abgelegten Datenbestand prüfen, als auch, wenn Sie
gegen serverseitige Termdaten prüfen. In beiden Fällen wird automatisch
geprüft, ob sich die Terminologie seit der letzten Prüfung geändert hat.

Folgende Status sind möglich:

1.      Termdaten aktuell,
d. h. die Termdaten stimmen mit den zuletzt benutzen lokalen Termdaten
überein.

2.    
Termdaten
aktualisiert, d. h. die Termdaten wurden nach der letzten lokalen
Prüfung geändert und die lokalen Termdaten wurden automatisch aktualisiert.

3.    
Termdaten
nur lokal!, d. h. die serverseitigen Termdaten konnten nicht abgefragt
werden, aber es liegen lokale Termdaten zur Prüfung vor. Die fehlgeschlagene
Server-Abfrage kann z. B. an falschen oder fehlenden Einträgen in der Konfiguration
liegen (Menü Konfiguration => Reiter Terminologieliste =>
Datenquelle Service)
Hinweis: Ggf. prüfen Sie in diesem
Fall nicht aktuelle lokale Termdaten, wenn die serverseitigen seit der
letzten Prüfung geändert wurden.

4.    
Keine
Termdaten!, d. h. die serverseitigen Termdaten konnten nicht abgefragt
werden, und es liegen keine lokalen Termdaten zur Prüfung vor. In diesem Fall
können Sie die Terminologie nicht prüfen.

Wie können wir helfen?