Terminologiekreise

Wie baut man einen Terminologiekreis auf?​ ​

Man muss immer miteinander reden.

Der Leitfaden zur Vereinheitlichung der Terminologie steht. Damit aber auch alle im Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes dieselbe Sprache sprechen, müssen Sie auch miteinander reden. Der Schlüssel zum langfristigen Erfolg Ihres Terminologieprojekts ist eine systematische Terminologieabstimmung: im Terminologiekreis.

Im Terminologiekreis entscheiden Sie gemeinsam, welche Benennungen im Unternehmen verwendet werden. In diesem Workshop erarbeiten wir, was beim Aufbau eines Terminologiekreises zu beachten ist, wer daran beteiligt sein sollte und wie Sie den Abstimmungsprozess möglichst effizient gestalten. 

2-h-Workshop

Terminologiekreise: Abstimmungsprozesse unternehmensweit gestalten

  • Präsentation
  • praktische Übung
  • Diskussion
  • Aufbau, Arten und Nutzen von Terminologiekreisen
  • Aufgaben des Terminologieverantwortlichen
  • Abstimmungsprozesse in Unternehmen und Konzernen
  • zentrale und dezentrale Abstimmung von Terminologie
  • praktische Arbeit im Terminologiekreis

120,00 € zzgl. MwSt pro Teilnehmer (inkl. Teilnahmebescheinigung)

Nächster Termin

Anmeldeschluss: 08.05.2020

Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung per E-Mail.

Bitte geben Sie Firma und Adresse für die Rechnungsstellung an.